Tage
Stunden
Minuten
Wann?

Dienstag & Mittwoch,
11. & 12. Juni 2024

Wo?

Hambacher Schloss Neustadt & Protestantisches Bildungszentrum Butenschoen-Haus Landau

Noch

Tage
»Zu viel Gefühl?«

Schön wär’s, wenn öffentliche Diskurse den Regeln der Vernunft gehorchen würden, so dass sich am Ende zwanglos die besten Argumente durchsetzen. Aber das ist eine Idealvorstellung. In der Realität sind viele politischen Debatten emotional aufgeladen. Hineingeflochten sind Angst, Wut und Trauer aber auch positive Gefühle wie Hoffnungen und Begeisterung. Erfolgreiche Politiker*innen, Soziale Bewegungen und andere öffentliche Akteure spielen virtuos auf der Klaviatur der Emotionalisierung.

»Zuviel Gefühl?«

Schön wär’s, wenn öffentliche Diskurse den Regeln der Vernunft gehorchen würden, so dass sich am Ende zwanglos die besten Argumente durchsetzen. Aber das ist eine Idealvorstellung. In der Realität sind viele politischen Debatten emotional aufgeladen. Hineingeflochten sind Angst, Wut und Trauer aber auch positive Gefühle wie Hoffnungen und Begeisterung. Erfolgreiche Politiker*innen, Soziale Bewegungen und andere öffentliche Akteure spielen virtuos auf der Klaviatur der Emotionalisierung.

Auch Medienmacher nutzen die Macht der Gefühle, um Aufmerksamkeit zu erzeugen. Schadet die Macht der Gefühle der Demokratie oder lässt sie sich auch als Ressource begreifen? Wie gehen Politiker*innen, Öffentlichkeitsarbeiter*innen und Journalist*innen verantwortungsvoll mit dem Faktor »Gefühl« um? Und nicht zuletzt: Wie bleiben Bürger*innen, User*innen, Zuschauer*innen, Hörer*innen und Leser*innen so wach und kritisch, dass sie sich emotionalen Botschaften nicht überwältigen lassen? Darüber diskutieren wir bei den 8. Südwestdeutschen Medientagen in Landau und auf dem Hambacher Schloss.

Mehr Infos demnächst hier.

.

Auch Medienmacher nutzen die Macht der Gefühle, um Aufmerksamkeit zu erzeugen. Schadet die Macht der Gefühle der Demokratie oder lässt sie sich auch als Ressource begreifen? Wie gehen Politiker*innen, Öffentlichkeitsarbeiter*innen und Journalist*innen verantwortungsvoll mit dem Faktor »Gefühl« um? Und nicht zuletzt: Wie bleiben Bürger*innen, User*innen, Zuschauer*innen, Hörer*innen und Leser*innen so wach und kritisch, dass sie sich emotionalen Botschaften nicht überwältigen lassen? Darüber diskutieren wir bei den 8. Südwestdeutschen Medientagen in Landau und auf dem Hambacher Schloss.

Icon: Freepik (flaticon.com)

Icon: Freepik (flaticon.com)

Wir freuen uns auf den Austausch mit Ihnen!

Programm
Programm
DIenstag, 13. Juni 2023
Ankommen & Begrüßung

Willkommen bei den Südwestdeutschen Medientagen 2023 – Begrüßung & Einführung auf dem Butenschoen-Campus Landau

Wissenschaftlicher Auftakt: Wahrheit als soziale Praxis
Lüge - Halbwahrheit - Unwissenheit
Schönreden – Drumrumreden – Lügen Wahrheit und Halbwahrheiten in Presse, Öffentlichkeitsarbeit und politischer Kommunikation

Was ist professioneller Journalismus?

Was wird aus der vierten Gewalt? 

Wer zahlt dafür?

Geht`s auch anders?

Kaffeepause
Kusel und Ahrtal – Öffentliche Kommunikation unter Druck
Impulse und Plenum im Dialog
Imbiss
Shuttle zum Hambacher Schloss

Abfahrt vom Alten Meßplatz

Abendveranstaltung - Einführung
Die Wahrheitsillusion. Warum Gewissheiten gefährlich werden können - und wir sie trotzdem brauchen.
Wein und Fingerfood im Schlosshof
Ende der Veranstaltung
Shuttle nach Landau

anschließend: Late Night im Partykeller

Mittwoch, 14. Juni 2023
Frühstück (für Übernachtungsgäste)
Macht gegen Wahrheit Besinnung zu Jesus und Pilatus in der Kapelle
Wahrheit durch Selbstkritik? Journalistische Praktiken

Kommunalpolitik erklären

Landespolitik vermitteln

Wahrheit durch Regulierung? Politische Praktiken
Kaffee und Kekse
Fakten - Experten - Daten - Leaking - Balancing
Fishbowl zu Techniken der Wahrheit
Offene Schlussrunde
Ende der Veranstaltung mit Stehkaffee
DIenstag, 11. Juni 2024
Ankommen & Begrüßung

13 Uhr: Willkommen bei den Südwestdeutschen Medientagen 2024 – Ankunft auf dem Butenschoen-Campus Landau

Wissenschaftlicher Auftakt: Emotionen in der öffentlichen Kommuniktion
Fallstudie: EmotionalisierterJournalismus
Kaffee und Kuchen
Fallstudie: Aufgebrachte Bürger*innen

Was ist professioneller Journalismus?

Was wird aus der vierten Gewalt? 

Wer zahlt dafür?

Geht`s auch anders?

Fallstudie: Radikalisierte Communities
Imbiss
Shuttle zum Hambacher Schloss

Abfahrt vom Alten Meßplatz (10 Minuten Fußweg vom Butenschoen-Campus)

Einführung
Zu viel Gefühl ? – Krisen im medialen Diskurs - Podiumsdiskussion im Rahmen des SWR Demokratieforums Hambacher Schloss
Offene Diskussionsrunde mit dem Publikum
Wein und Imbiss im Schlosshof
Ende der Veranstaltung und Shuttle nach Landau

Abfahrt des Shuttle-Busses nach Landau vom Parkplatz unterhalb des Hambacher Schlosses um 22:45 Uhr

Mittwoch, 12. Juni 2024
Frühstück (für Übernachtungsgäste)
Morgenandacht
Überzeugen und Überwältigen – Emotionen in der politischen Kommunikation

Kommunalpolitik erklären

Direktkommunikation, Pressearbeit und Publizistik in der Kirche

Landespolitik vermitteln

Religion und Gefühl – Emotionen in der kirchlichen Kommunikation
Kaffee und Kekse
Hype-Maschinen – Emotionen in der journalistischen Kommunikation
Schlussrunde - Was heißt: Verantwortlicher Umgang mit der Emotion?
Ende der Veranstaltung mit Stehkaffee
Kosten
Die Teilnahme an der Tagung sowie an der öffentlichen Abendveranstaltung ist kostenfrei. Wenn Sie eine Übernachtung mit Frühstück wünschen, erheben wir 60 Euro im Einzelzimmer und 45 Euro im Doppelzimmer (Studierende und Leistungsempfänger erhalten Sonderpreise). Wir bitten um Ihr Verständnis, dass wir uns vorbehalten, bei einer Absage nach dem Anmeldeschluss eine Stornogebühr in Höhe von 60 Prozent zur Deckung unserer Kosten zu erheben.
Veranstaltungsorte & Tagungsstätten

Protestantisches Bildungszentrum Butenschoen-Haus, Luitpoldstraße 8, 76829 Landau 

Hambacher Schloss, Schlossstraße, Neustadt an der Weinstraße

Für die öffentliche Abendveranstaltung verkehrt ein Shuttle-Bus vom Alten Meßplatz in Landau zum Hambacher Schloss und zurück. Bitte geben Sie bei der Anmeldung an, ob Sie diesen nutzen möchten.

Anmeldung

Die Veranstaltung ist ausgebucht. Es ist keine Anmeldung mehr möglich.

Datenschutz

Teile der Veranstaltung werden gefilmt und online zugänglich gemacht. Zusammen mit der Anmeldung erbitten wir eine entsprechende Einverständniserklärung. 

Das Programm sowie alle wichtigen Infos auf einen Blick finden Sie in unserem Flyer, den Sie hier kostenlos herunterladen können.

XYZ
Rückblick

Bei den Südwestdeutschen Medientagen treffen sich Sozial- und Kommunikationswissenschaftler, Theologen, Journalisten, Medienpolitiker und engagierte Bürgerinnen und Bürger zum Gespräch über medienethische und medienpolitische Orientierungsfragen. Die “Hambacher Thesen” bündeln die Diskussion. Sie bieten eine kritische Standortbestimmung des Medienbetriebs und verstehen sich als Anregung des medienpolitischen und medienethischen Diskurses. 
Ein Rückblick auf die vergangenen sechs Südwestdeutschen Medientage.

IMG_2444_1000
EPD-Dokumentation zu den Ergebnissen der SWMT 2022

„Brauchen wir die traditionellen Medien in Zeiten digitaler Plattformen nicht mehr?“ – unter anderem darum ging es bei den Südwestdeutschen Medientagen 2022. Eine Zusammenfassung über die Ergebnisse der Tagung finden Sie in der epd-Dokumentation unter folgendem Link:

Landaus OB Thomas Hirsch und Moderatorin Janine Arendt auf dem Podium der diesjährigen Südwestdeutschen Medientage. © Stadt Landau
Landaus OB Hirsch Zu Gast bei den SWMT

Wie wird die Medienlandschaft der Zukunft aussehen? Thomas Hirsch, Oberbürgermeister von Landau, regt auf den Südwestdeutschen Medientagen eine staatliche Förderung für den Lokaljournalismus an und erneuert diesen Appell nun.

Foto: Evangelische Akademie der Pfalz
5. Medientage 2021

Die Zeiten, da sich am Samstagabend die ganze Familie zu „Wetten, dass?“ um den Fernseher scharrte, sind längst vorbei. Tagesschau und Heute-Journal sind kaum noch verbindliche Referenzpunkte für die politische Meinungsbildung. Die gedruckten Leitmedien schwächeln. Netflix, Spiegel Online, Blogs und Social Media schaffen neue, disparatere Formen der kommunikativen Vergemeinschaftung. Was bedeutet die Veränderung und Fragmentierung der medialen Öffentlichkeit für den Medienbetrieb? Welche Auswirkungen haben sie in Hinblick auf die politische Kultur und das gesellschaftliche Klima?

Jetzt anmelden!

Sollte das Anmeldeformular nicht funktionieren, wenden Sie sich bitte an info@eapfalz.de.

Kosten
Die Teilnahme an der Tagung sowie an der öffentlichen Abendveranstaltung ist kostenfrei. Wenn Sie eine Übernachtung mit Frühstück wünschen, erheben wir 60 Euro im EZ und 45 Euro im DZ (Studierende, Volontär*innen und Leistungsempfänger*innen zahlen einen ermäßigten Betrag in Höhe von 45 Euro im EZ). Wir bitten um Ihr Verständnis, dass wir uns vorbehalten, bei einer Absage nach dem Anmeldeschluss eine Stornogebühr in Höhe von 60 Prozent zur Deckung unserer Kosten zu erheben.
Veranstaltungsorte & Tagungsstätten

Tagungsauftakt am 13. Juni 2023: Protestantisches Bildungszentrum Butenschoen-Haus, Luitpoldstraße 8, 76829 Landau 

Abendveranstaltung am 13. Juni 2023: Hambacher Schloss, Schlossstraße, Neustadt an der Weinstraße 

Übernachtung und Tagung am 14. Juni 2023: Protestantisches Bildungszentrum Butenschoen-Haus, Luitpoldstraße 8, 76829 Landau 

Für die öffentliche Abendveranstaltung verkehrt ein Shuttle-Bus vom Alten Meßplatz in Landau zum Hambacher Schloss und zurück.

Anmeldung

Anmeldungen sind möglich bis zum 20. Juni 2022. Sie erhalten zeitnah eine Rückmeldung. 

Infektionsschutz

Die Veranstaltung wird gemäß der geltenden Infektionsschutzbestimmungen durchgeführt. Im Sinne eines verantwortungsvollen Miteinanders bitten wir Personen, die noch keinen vollständigen Impfschutz haben und nicht erkrankt waren um die Vorlage eines negativen Antigen-Tests aus einem Testzentrum. 

Datenschutz

Teile der Veranstaltung werden gefilmt und online zugänglich gemacht. Zusammen mit der Anmeldung erbitten wir eine entsprechende Einverständniserklärung. 

Das Programm sowie alle wichtigen Infos auf einen Blick finden Sie in unserem Flyer, den Sie hier kostenlos herunterladen können.

Kontakt

Evangelische Akademie der Pfalz

Luitpoldstraße 10, 76829 Landau
Telefon: 06341 96890-30
E-Mail: info@eapfalz.de

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Anmeldung abgeschickt